Lernen oder Feiern? Alles über Kultur und Leben von Studenten und ihre Interessen

Das Manifest des Denkers

Das Manifest des Denkers

By

Existenzielle Fragen sind es wert, bedacht zu werden. Um Sie auszusprechen, benötigt es zunächst jedoch einen Raum, in dem sie nicht stören. Die Universität ist solch ein Raum: Hier können dürfen, sollen wir unendlich schwierige…

PULS V: Farewell BROCKHAMPTON

By

Boybands wurden dafür geschaffen, um sich unter Tränen und dem Schwur ewiger Freundschaft wieder zu trennen. Bei manchen ist man erleichterter über diese Entscheidung als bei anderen. BROCKHAMPTONs Trennung ist tatsächlich einer der Sorte die schmerzt und einen doch mit Liebeskummer zurücklässt.

Time Capsule

By

For the time being, this text offers an opportunity. To take a look through the eyes of another, carefully, as to not interfere. To picture the campus, its steel and glass coming into sight – or perhaps to just imagine going out the main door . . .

Vader vs. Witcher – ein Tag auf der UniCon

By

Einmal jährlich wird die UniCon, die größte Comic-Convention des Baltikums, in Riga organisiert; Nerds aus ganz Europa reisen an. I never received my acceptance letter to Hogwarts, so I’m leaving the Shire to become a Jedi. Was sich nach T-Shirt-Spruch anhört, wird hier Realität. Unser futurdrei Autor Marco Janoschka war für euch dabei.

Double Enclosure

By

Der Fotograf Paul Mpagi Sepuya inszeniert sich und seinen Bekanntenkreis in fragmentarischen, collagenartigen Portraits – und entwirft damit eine neue queere Bildsprache. Yannick hat für uns in Amsterdam seine erste Einzelausstellung in Europa besucht.

WGs von Freunden – F61

By

Die Kellerräume der Friedrichstraße 61 dürften den meisten ZU-Studenten ein Begriff sein. Doch wie sieht es hier aus, wenn die Party vorbei ist? Und wie lebt es sich in den Wohnungen darüber? Für eine neue Ausgabe unserer Serie “WGs von Freunden” hat Donna sich umgeschaut. 

Lieben und lieben lassen

By

Nazif und Asya unterscheiden sich von Grund auf, doch eines verbindet sie. Sie beide sind türkischstämmige Muslime und leben in Liechtenstein. Ihr Traum ist die Überwindung von Konflikten, Diskriminierung und kulturellen Unterschieden. Triesen. Es ist…

Kali Uchis rettet sich selbst

By

Kali Uchis ist ein „lone ranger“. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Soul, Funk und Pop hat sie bereits die Aufmerksamkeit von HipHop-Stars wie Snoop Dogg und Tyler The Creator auf sich gezogen. Nun hat sie ihr Debütalbum „Isolation“ vorgelegt – und damit den Soundtrack des Sommers 2018 geliefert.

Alles so schön einfach hier

By

Die Maremma ist eine malerische Region im Süden Italiens, die Theresa als ihre zweite Heimat nicht nur liebt, sondern auch außergewöhnlich gut kennt. Wo ihr dort am besten essen und trinken geht und welche Sehenswürdigkeiten ihr euch nicht entgehen lassen solltet, verrät sie hier

Tanz in den Mai, neu aufgelegt

By

Vier Bühnen, zwölf Stunden, dreizehn Organisatoren, mehr als zwanzig Auftritte von Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedensten Musikrichtungen und Hintergründen. Am 30. April verwandelt sich der Kulturverein Caserne am Fallenbrunnen in Friedrichshafen in einen Ort musikalischer Vielfalt:…

Perspektivenwechsel

By

Darüber, wie man ihr während ihres Auslandssemesters in Istanbul begenet würde, musste sich unsere Gastautorin vor ihrer Abreise einiges anhören. Vor Ort fragte sie deshalb einfach mal direkt nach: wie nehmen die Bewohner der türkischen Metropole “die Deutschen” eigentlich wahr?

“Wenn mir jemand einen Job in Friedrichshafen anbietet, bin ich übermorgen hier”

By

Als Chefredakteur des legendären Merve-Verlags und Mitbegründer des Spekulative Poetik-Projekts sowie der Kulturinstitutionsberatung Bureau for Cultural Strategies ist Armen Avanessian tongebend für eine zeitgenössische Philosophie, die abseits des akademischen Feldes nach neuen Beteiligungs- und Ausdrucksformen sucht. Mit Donna hat er über seine Arbeitspraxis gesprochen: Wie sieht das eigentlich aus, wenn Philosophen, wie Avanessian es in seinem tagebuchhaften Werk “Miamification” beschreibt, “in der Kunst überwintern” müssen?

Erst war es Kunst, dann war es weg.

By

Im Rahmen des Formats “A Day With…” wurde die Zeppelin Universität am Mittwoch ohne große Ankündigung zur Plattform unzähliger Performances und Kunstaktionen. Dabei war der Tag mit… dem Intendanten der Münchner Kammerspiele aufgrund von Krankheit…

Erhabener Lärm

By

Digital Collage ist ein Genre, das dem geneigten Underground-Nerd immer häufiger auf Soundcloud und Bandcamp begegnet. „Syndrom lx“ ist einer der Künstler, die sich diesem neuen Sound zuordnen – einem Sound, der mindestens zur Hälfte…

Art Rant: Flüchtlingskrisenkunst

By

Die Antwort der Kunst auf die Flüchtlingskrise bewegt sich oft irgendwo zwischen Poornography und der stumpfen Reproduktion von Medienbildern. Lässt sich fremdes Leid künstlerisch darstellen? Eine junge Schauspielerin sitzt umringt von einer Gruppe internationaler Reporter…

12 Wochen – 12 Filme

By

…Das habe ich hier zumindest ungefähr versucht. Wenn es im nebligen Friedrichshafen kälter wird, ist das Kino eine echte (wenn auch mittlerweile recht teure) Alternative. Glücklicherweise unterstützt uns Hollywood in diesem Semester mit einem Programm,…

Zwirbel, zwirbel

By

Wenn man reist, entsteht oft die Situation, dass man in das Leben anderer Menschen hineinfällt. Man trifft ihre Freude, sieht ihr Morgengesicht, betrachtet die Bilder neben ihren Betten. Küsst ihre Mütter und schaut unter ihr…

Zeit für Manifeste!

By

Im Hamburger Bahnhof in Berlin holt Cate Blanchett in 13 Rollen die Künstlermanifeste der letzten 100 Jahre, in denen sich stets Politik und gesellschaftlicher Wandel wiederspiegelten, in unsere Gegenwart. Welche Relevanz haben sie heute noch,…